Über uns

HTS_Logo_PDF_00001

 

Herzlich Willkommen im Trainbettershop, dem Onlineshop von Hahn-Training-Systems.  Hahn-Training-Systems ist dein Ansprechpartner für Ausdauersport in Bayern und NRW, Leistungsdiagnostik (auch mit mobiler Einheit bei dir vor Ort) und Trainingsplanung (mehr Info unter www.trainbetter.de), Höhentraining, modernstes Bike-Fit (gehört vor jedem Radverkauf kostenfrei dazu) welches dir objektiv zeigt wann deine Position am besten ist und Fachgeschäft für Schwimmer, Radfahrer, Läufer und Triathleten.

Eigenes Schwimmbecken im Laden zum Neoprentestschwimmen! 

Hier in unserem Onlinestore hast du die Möglichkeit schnell und einfach dein Material und deine Ernährung zu bestellen wenn du es nicht zu uns in den Laden schaffen kannst.

Von Sportlern zu Sportlern, Klasse statt Masse - wir helfen dir gerne weiter und freuen uns auf deine Fragen.

Carsten Hahn

Carsten  Hahn ist Gründer und Hauptgeschäftsführer von Hahn-Training Systems

Sportlicher Werdegang

Carsten Hahn begann seine sportliche Laufbahn schon im vierten Jahr mit dem Schwimmen, ein Jahr später folgte die Leichtathletik. Schon früh spezialisierte er sich auf die "längeren" und "harten" Strecken, z.B. die 200m Delphin, 400m und 1500m Freistil im Schwimmen, 1000-3000m Mittelstrecken im Laufen. Carsten Hahn war im Schwimmen mehrfacher Teilnehmer an Südwestfalen- und Westdeutschen Meisterschaften und wurde mehrfacher Südwestfälischer und Westdeutscher Meister. Als Schüler war er Mitglied des Nachwuchs-Förderkaders. Nach Beendigung seiner Aktivität als Schwimmer schwamm er im Jahr 2000, als er sich für den Ironman Lanzarote vorbereitete, im Rahmen des Spezialfaches Schwimmen während seines Sportstudiums seine 1500m Bestzeit von 17min 24sec. In der Leichathletik hält Carsten Hahn noch bis heute mehrere Vereinsrekorde (Stand 2005). 1987 bestritt Carsten Hahn seinen ersten Triathlon, nahm 1992 an einer der ersten Deutschen Meisterschaften für Jugendathleten teil. Dem Triathlonsport blieb er bis heute treu. Ergänzend fuhr er zu Trainingszwecken Radrennen, wobei er in der Regel einige der Spezialisten in der C-Klasse hinter sich ließ.

Ausbildung

1997 begann Carsten Hahn sein Studium der Diplom-Sportwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Sein Vordiplom absolvierte er im Fach Biomechanik/Bewegungslehre mit 1,0. Parallel zum Studium erwarb Carsten die Schwimmtrainer C- und B-Lizenz. Seine praktischen Spezialfächer absolvierte er im Schwimmen und Rudern. In seinem Studiumsverlauf verfolgte Carsten Hahn eine gezielte Entwicklung auf seinen späteren Beruf hin, wobei er mehrere eigene Arbeiten und zwei eigene Untersuchungen durchführte. Dies waren u.a.:

Abschlussarbeit Spezialfach Schwimmen mit einer Umfrage unter Spitzenathleten zum Schwimmen in offenen Gewässern. Titel der Arbeit: Freiwasserschwimmen im Triathlon. Training, Technik, Taktik - Material

Abschlussarbeit Spezialfach Rudern. Vergleichende Anforderungsanalyse der Sportarten Rudern und Triathlon im Hinblick auf die Ausgleichssportart Rudertriathlon

Projektarbeit im Projekt Trainingswissenschaft. Selbständige Durchführung einer eigenen, fünfmonatigen Untersuchung. Thema: Auswirkungen von Krafttraining auf die Laufleistung von Seniorentriathleten nach einer wettkampfähnlichen Radvorbelastung.

Empirische Diplomarbeit im Fachbereich Trainingswissenschaft. Thema: Krafttraining im Triathlon. Stellenwert und Trainingsgewohnheiten von Spitzenathleten. Seine Abschlussprüfungen in Trainingswissenschaften und Sportgeschichte absolvierte er jeweils mit der Note 1,3.

Carsten Hahn hatte 2005 das Angebot eine Doktorarbeit als Weiterqualifikation durchzuführen, was er im Interesse der Firma und der Kunden jedoch bisher nicht getan hat, damit er sich 100% der Weiterentwicklung von Hahn-Training-Systems widmen kann



Als Trainer war Carsten Hahn von 1997-2005 für einen Triathlonverein tätig, wo er sich für die Koordination des gesamten Trainingsbetriebs der Erwachsenen verantwortlich zeigte. In diesem Rahmen führte Carsten Hahn das Konzept einer individuellen Trainingsplanung ein und setzte es um. Später folgte dann die Ausweitung auf die Durchführung von Laktatdiagnostiken innerhalb des Vereinsbetriebes. Im Jahr 2004 erzielten alle der betreuten Sportler, welche sich auf einen Marathon oder einen Ironman vorbereitet hatten, neue persönliche Bestzeiten. 

Auch selber war Carsten Hahn als Sportler erfolgreich, wobei die wichtigsten Erfolge durch selber zusammengestellte Trainingsprogramme realisiert wurden. Besonders in den Jahren 2003 und 2004 eignete er sich umfangreiche Kenntnisse im Bereich der Analytik und Interpretation von Trainingsdaten an, als er Begann mit einem Leistungsmesser zu trainieren und diese Daten erfolgreich zu nutzen.


Nachfolgend einige Auszüge der Erfolge aus dem Triathlonbereich:

  • Westdeutsche Meisterschaften Jugend & Junioren, Plätze 1-3
  • Deutscher Mannschaftsmeister Triathlon
  • Mehrfach qualifiziert für Deutsche Meisterschaften im Triathlon
  • 1997 dritter Platz Junioren ETU Cup Rennen Schliersee (bester Deutscher)
  • 2000 erster Ironman auf Lanzarote. Drittbeste Schwimmzeit inkl. Profis (und netter Kurzauftritt dadurch bei Eurosport) und < 1min an der Hawaii Quali vorbei
  • von 2000-2004 bei jedem beendeten Ironman immer Top Five (AK20/25)
  • 2004 dritter Platz Langstrecken Weltmeisterschaft (Amateurklasse)
  • 2004 zweiter Platz Half Ironman UK (Amateurklasse) und Qualifikation Ironman Weltmeisterschaften Hawaii

 

Thomas Hebestreit

Thomas bereichert das Team fast von Beginn, mit seiner Erfahrung als Semi-Radprofi ist er nocht nur sportlich versiert, sondern schon immer mit dem neuesten Material vertraut. Durch ständige Weiterbildung und Umgang mit aktuellster Technik leitet er heute den gesamten Verkauf´s und Werkstattbereich.
Schon im März 2016 montierte er eine Sram Etap, hier bei uns in einem deutschen Laden wohlgemerkt, dies zeigt wie schnell er die Nase im Wind hat da diese Gruppe zu dem Zeitpunkt noch gar nicht in Deutschland ausgeliefert wurde.

Auch für den gesamten Bereiche des Bike-Fit zeigt er sich verantwortlich, gemeinsam mit Carsten schulten die beiden sich nach den Informationen der Erfinder der Wedges und bildeten sich so immer weiter, heute ist die Messung mit millimetergenauer Verstellung während der Tretarbeit und Drehmomentanalyse nicht mehr wegzudenken.

Zuletzt angesehen